FREILICH Magazin 09: Schöne neue Welt

 13,00

Alle auf die Knie! Denkmäler stürzen! Establishment und Konzerne sind die Revolution! Ein Land kriegt keine Luft mehr!

Freilich_09 , , , , , , , , , , , ,
FREILICH Magazin 09: Schöne neue Welt

FREILICH Magazin 09: Schöne neue Welt

 13,00

FREILICH wird von professionellen Journalisten produziert, unter Mitarbeit eines exzellenten, jungen Autorenstammes, der etwas zu erzählen oder berichten hat. Die Redaktion steht für mediale Qualität und journalistische Exaktheit. Und für Redakteure, die engagiert an der Gegenwart arbeiten. FREILICH sind wir die Mehrheit. FREILICH bieten wir das Beste.

Aus dem Inhalt:

„Ich werde mich einmischen”: Der Schriftsteller Thor Kunkel im FREILICH-Interview. Über die politisierte Wohlstandsgesellschaft, de-facto Berufsverbote, die AfD und warum die Schweiz besser ist.

Auf den Knien: Wir erleben in den USA eine „Revolution”, die ohne Widerstand durchmarschiert und dabei von Konzernen und Establishment unterstützt wird. „Black Lives Matter” beschreibt den Zustand der USA.

Corona und die Folgen: Internationale Statistiken verschaffen den Überblick. Wie sich die Maßnahmen gegen die Pandemie ausgewirkt haben. Warum China zu den Corona-Gewinnern gehört.

Allahs Kampfbegriff: „Islamophobie” soll jede Kritik am politischen Islam verstummen lassen. Vertreter des politischen Islam und Islamisten eint er im Kampf gegen westliche Kritik an ihren Zielen.

Sind kurz weg: Wie der österreichische Bundeskanzler Sebastian bestimmt hat, was bei Corona zu passieren hat. Und was dieser eigenwillige Galopp alles ausgelöst hat.

Der Kater danach: Gibt es Hilfe nach Corona? Kommt sie an? Wir haben nachgefragt. Eine Nachfrage zu den Auswirkungen der Corona-Maßnahmen.

Alles im Fluss: Die Jahresausstellung auf der Schallaburg in Niederösterreich porträtiert einen europäischen Strom: die Donau. Eine Flussreise von der Mündung in Bulgarien bis zur Burg nahe der Wachau.

Der Vater seiner Gänse: Großartiger Forscher, Nobelpreisträger und konservativer Kulturkritiker: Konrad Lorenz im Porträt.

Macht ist Definitionsmacht: Was dürfen wir noch sagen? Der Germanist Michael Esders über die Macht der Sprache und wie diese heute reguliert wird.

Es lebe der König: Jean Raspail in Auszügen aus seinen Büchern. Mit: Jean Raspail (1925–2020): ein Nachruf auf den französischen Ausnahmeschriftsteller.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen