Markus Krall: Die Bürgerliche Revolution

 22,00

Wir steuern auf eine Großkrise zu: Die Freiheitsrechte und die Marktwirtschaft erodieren, das monetäre System kollabiert, die Eliten versagen. Durch maßlose Umverteilung gleiten wir in einen planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus ab. Markus Krall hat bereits in seinen früheren Bestsellern diese Gefahren eindrucksvoll beschworen. In seinem neuen Buch ruft er nun unsere Leistungselite dazu auf, aufzuwachen und die Krise als Chance für eine bürgerliche Revolution zu nutzen. Als Voraussetzung dafür müssen wir die beschädigten fünf Werte-Säulen einer freien Gesellschaft retten: Familie, Eigentum, Individualität, Religion und Kultur. Mit einem 100-Tage-Programm macht er Vorschläge, um die unmittelbaren Gefahren abzuwenden und den Weg der Gesundung zu beschreiten. Und er regt eine Verfassungsdebatte zur Stärkung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung an.

300 Seiten, gebunden

Krall_Revolution , , , , ,
Markus Krall: Die Bürgerliche Revolution. Wie wir aus der Krise kommen

Markus Krall: Die Bürgerliche Revolution

 22,00

Andere Leser über das Buch

Hervorragender Lesestoff für den Corona-Hausarrest
Das Buch ist, wie von den vorigen Büchern des Autors gewohnt, hervorragend geschrieben. Seine Argumentation warum Dinge passieren werden und welche Aktionen daher nötig werden sind dabei derart einleuchtend, dass man kaum in der Lage ist dem widersprechende Punkte zu finden. Ich habe das Buch in knapp 3 Stunden durch gehabt ohne es einmal abzulegen. Kein Teil ist langatmig und nichts kommt zu kurz. Einzig ob die Krise wirklich so scharf wird, dass sich die Bevölkerung auf ihr eigenes Tun, ihre Werte und ihre Freiheit besinnt bleibt abzuwarten. Ich befürchte, dass der Fehlglaube an die staatliche Vollkasskoversicherung bei vielen doch schon zu tief verankert ist.

Fazit: Eine andere Wertung als 5 Sterne wäre schändlich. Dieses Buch ist großartig. Jeder liberal freiheitlich eingestellte Mensch wird Markus Krall vollumfänglich zustimmen können. Fans der Grünen und/oder Linkspartei können dieses Buch indes auch gerne einmal lesen. Dann lernen sie vermutlich die ungläubige Wut kennen, die unsereins empfinden muss wenn wir Augstein oder Stokowski Kolumnen lesen.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen