Nikolai Starikow: Wer hat Hitler gezwungen Stalin zu überfallen?

 29,90

Die ungelösten Rätsel des Zweiten Weltkriegs

Wer hat Hitler zu dem selbstmörderischen Überfall auf Stalin getrieben? Was sind die wahren Ursachen und Hintergründe der größten Katastrophe in der Geschichte Russlands, die am 22. Juni 1941 mit dem Überfall auf die Sowjetunion begann? Es entlarvt jene, die Hitler und seiner Partei das Geld gaben und ihm halfen, an die Macht zu kommen.
Sollte mit der Machtübernahme Hitlers der “Fehler” westlicher Geheimdienste, welche 1919 zur Machtübernahme der Bolschewiki in Russland führte, “korrigiert” werden? Damals blieben Lenin und sein Kommando an der Macht und schufen eine starke Staatsmacht, die nicht bereit war, sich den westlichen Staaten unterzuordnen. Mit umfangreichem Fakten- und Tatsachenmaterial wird der logische Zusammenhang der historischen Ereignisse vom September 1919 bis zum 22. Juni 1941 dargelegt. Im Ergebnis erkennt der Leser, wer der wahre Brandstifter des Zweiten Weltkrieges ist!

415 Seiten, gebunden

Starikov_Hitler , , , , , ,
Nikolai Starikow: Wer hat Hitler gezwungen Stalin zu überfallen?

Nikolai Starikow: Wer hat Hitler gezwungen Stalin zu überfallen?

 29,90

Das Buch ist voller Details und Auszügen aus mir bislang nicht bekannten Papieren höchster staatlicher Stellen. Es liest sich allerdings wie der historische “blue print” zur heutigen Entwicklung. Für mich stellte sich in dem “Geschichts-Krimi”, von Nikolay Starikov, wie mein Gesprächspartner aus der Schweiz es nannte, ein “déja vue” ein.
Willy Wimmer, Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a.D.

 

 

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen