Stephan Orth: Couchsurfing im Iran

 17,00

Meine Reise hinter verschlossene Türen
Es ist offiziell verboten. Trotzdem reist Stephan Orth als Couchsurfer kreuz und quer durch den Iran, schläft auf Dutzenden von Perserteppichen, erlebt irrwitzige Abenteuer – und lernt dabei ein Land kennen, das so gar nicht zum Bild des Schurkenstaates passt. Denn die Iraner sind nicht nur Weltmeister in Sachen Gastfreundschaft, sondern auch darin, den Mullahs ein Schnippchen zu schlagen.

Ein mitreißend erzähltes Buch über die kleinen Freiheiten und großen Sehnsüchte der Iraner.

Softcover, 256 Seiten

Orth_Couchsurfing_Iran , , , , ,
Stephan Orth: Couchsurfing im Iran. Reise durch ein verbotenes Land

Stephan Orth: Couchsurfing im Iran

 17,00

Eine Bikiniparty in der Pilgerstadt Mashhad, eine Übernachtung neben dem Atomkraftwerk Bushehr, ein Sadomaso-Geheimtreffen in Teheran: Im Iran erlebt Stephan Orth Abenteuer, die kein Reiseveranstalter jemals in seinen Katalog schreiben würde. Als Couchsurfer tauscht er Hotel gegen Privatquartier und lernt das Land so von seiner ganz privaten Seite kennen. Denn hinter verschlossenen Türen fällt der Schleier und mit ihm die Angst vor den Sittenwächtern.

Ob beim Rotwein-Besäufnis mit einem persischen Prinzen oder bei einem Wohnzimmer-Date mit versammelter Großfamilie, im stinkenden Schmugglerbus oder im rasenden Kleinwagen: Jede neue Begegnung fügt sich als Puzzleteil ein in das Gesamtbild eines Landes, dessen Realität komplett anders ist, als die Klischees vermuten lassen. Und schließlich werden noch zwei der letzten Geheimnisse aufgedeckt: wie die Einheimischen es anstellen, in einer Apotheke Wodka zu kaufen – und warum sie die unsägliche Popgruppe Modern Talking so lieben.

Andere Leser über dieses Buch

Sehr lesenswert
Eigentlich bin ich ohne viel Leselust an dieses Buch dran gegangen!
Bin jetzt nachdem ich es gelesen habe, richtig begeistert, da der Autor es super geschildert hat, wie er es erlebt hat. Dazu die Bilder machen das ganze Buch perfekt!
Außerdem lernt man gut das Land und die Lebensweisen der Menschen im Iran kennen!

Absolute Empfehlung. Warum?
Habe mir das Buch nach Empfehlung der Webseite thebackpacker-de gekauft und fand es großartig. Genau wie das in Russland und das in China ist es unterhaltsam, lehrreich und abenteuerlich zugleich.

„Ganz im Gegensatz zu anderen Reiseautoren nimmt Orth sich dezent zurück und besetzt die Position des Berichterstatters perfekt. Nicht das eigene Ego treibt die Geschichte voran, sondern allein seine Neugier auf das Unbekannte, auf die vielleicht auch einschüchternde Fremde. Uneitel, aber immer mit nötigem Witz und einer Prise Selbstironie – seine Bücher lesen sich äußerst kurzweilig und unterhaltsam.“

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen