Beschreibung

Aus dem Vorwort:

„Während unser Volk wieder einmal dem Ruf des Schicksals unter die Waffen folgt und die deutschen Herzen sich bereitmachen, mutig und freudig dem Tod ins Angesicht zu sehen, wird uns bewußt, daß nur seelische Ermüdungen es gewesen sein können, die fremder Lehre erlaubten, Weltangst und Todesfurcht zu Tugenden zu stempeln. Denn zu allen Zeiten ist es für die Männer und Frauen unserer Rasse das höchste verpflichtende Bewußtsein gewesen, Glied in unlöslicher Kette zu sein, zu leben, weil die Älteren starben, und sterben zu müssen und sterben zu wollen, damit die Söhne leben. Keiner vermag dem Kreis zu entfliehen. Die reinsten Kräfte aus Blut und Wesen stellen uns daher in die Gemeinschaft mit den Besten unseres Volkes und unserer indogermanischen Art. Wachen Herzens und mit sicherem Empfinden greifen wir in die Geschichte arischen Menschentums, das heißt gläubigen, tatstarken und opferbereiten Kämpfertums zurück.

Hell klingt aus vielen Jahrtausenden, deren gewaltiges Maß keine Zeitrechnung unterbricht, an unser Ohr die gleiche Botschaft, wie wir sie heute tragen und Söhnen und Enkeln weitergeben wollen. Dieses Büchlein kündet aus unvergänglichem Weistum von »Tod und Unsterblichkeit«. Denn immer haben die Lebenden nach dem Tod und die dem Sterben Geweihten nach der Unsterblichkeit gefragt. Die wahre Antwort aber heißt: Leben! »Leb im Ganzen! Wenn du lange dahin bist, es bleibt!«

Das Leben allein ist Wahrheit, weil es wohl oder übel immer Leben, nie Tod, nie vergänglich, wahrhaft unsterblich ist. Dem Leben darum gehören wir über das Vergehen des Leibes hinaus. Es ist höchstes Vermächtnis des Indogermanentums, daß der Mann in seinen Kindern, der einzelne in seiner Sippe weiterlebt….“

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,375 kg

Das könnte dir auch gefallen …