13–22 von 22 Ergebnissen werden angezeigt

View :
  • Asyl

    Boris Palmer: Erst die Fakten, dann die Moral

     20,00

    Deutschlands bekanntester Oberbürgermeister über Wunschdenken und Wirklichkeit in der Politik
    In Brüssel oder Berlin fallen oft Entscheidungen, die mit der politischen Realität vor Ort wenig zu tun haben. Boris Palmer, seit zwölf Jahren Oberbürgermeister von Tübingen, zeigt anhand vieler konkreter Beispiele – von Umweltpolitik bis Wohnungsbau, von Verkehrsplanung bis Integration, von innerer Sicherheit bis zur Schaffung von Arbeitsplätzen – wieso in der Politik heute so oft das Wunschdenken regiert, nicht die Analyse der Fakten. Zugleich bietet er Vorschläge, wie die Wirklichkeit wieder zur Grundlage politischen Handelns werden kann. Die scharfsinnige und leidenschaftliche Bilanz eines Politikers, der vor Ort Entscheidungen treffen muss und die Sorgen der Bürger aus täglicher Erfahrung kennt.

    240 Seiten, gebunden

  • Asyl

    Chalat Saeed: Ich wähle die Freiheit

     20,00

    Im Irak gibt es scheinbar nur Männer. Frauen sind unsichtbar. Frauenrechte gibt es nicht. Frauen sind nicht etwa Bürger zweiter Klasse – nein, sie sind nicht besser gestellt als Haustiere.

    Auch Chalat Saeed war eine dieser Unsichtbaren. Mit 10 nahmen ihre Brüder sie aus der Schule, mit 14 wurde sie mit einem deutlich älteren Mann verheiratet, einem radikalen Muslim mit Verbindungen zum IS, der sie einsperrte und misshandelte. Sich von ihm zu trennen war undenkbar, schon weil er dann das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder bekommen hätte.

    Doch die ganze Zeit ahnte Chalat, dass es ein anderes Leben geben muss, eines, in dem Frauen frei sind, ihre Träume zu verwirklichen. Und dass es einen Gott geben muss, in dessen Namen nicht zu Gewalt gegen Frauen und zum Terror aufgerufen wird. Eines Tages eröffnet sich unverhofft der Weg in dieses andere Leben …

    Dies ist ihre Geschichte.

    304 Seiten, gebunden

  • Asyl

    Björn Clemens: Pascal Ormunait. Ein deutscher Justizroman

     22,80

    Köln, 2008: Ein alter Mann stirbt an den Folgen einer Mißhandlung durch jugendliche südländische Intensivtäter; auch sein Enkel, Pascal Ormunait, macht Bekanntschaft mit Multikulti. Erst muß der schüchterne Jüngling erleben, wie seine Freundin an deren zur Schau gestellten Männlichkeit mehr Gefallen findet als an seinem zurückhaltenden Wesen, dann wird er von einer türkischen Jugendgang brutal zusammengeschlagen. Seine Hoffnung auf gerechte Bestrafung wird enttäuscht. Er verliert das Vertrauen in die Justiz, verstrickt sich immer tiefer in ein Geflecht aus idealistischer Wahrheitssuche und schuldhafter Selbstjustiz. Als er mit einem jungen Mann Freundschaft schließt, der in Kameradschaften verkehrt, wird er in der Schule und vor Gericht als Rechtsextremist, als Täter diffamiert – eine Abwärtsspirale, aus der es kaum Entrinnen gibt.

    372 Seiten, gebunden

  • Asyl

    Derek Turner: Sea Changes. Ein Roman

     24,00

    Sea Changes – Zeitenwenden. Nur eine einzige katastrophale Nacht auf See vor der stillen britischen Ostküste, und schon ertrinkt ganz England in einer Flut aus Schuld, Heuchelei und krankhafter Fernstenliebe. Vor dem Hintergrund eines tragischen Unglücks laufen die Lebenswege eines Glücksritters aus dem Irak und eines unverblümt Klartext redenden englischen Bauern schicksalhaft aufeinander zu, während Politiker und Journalisten darum ringen, sich ins bestmögliche Licht zu rücken.

    Turners Debütroman, 2012 in den USA erschienen, hat mit bestürzender Genauigkeit die Mechanismen, Wege und Verläufe der so genannten Flüchtlingskrise vorgezeichnet, die über die Alte Welt hereinbrach. Er zeigt uns das vielleicht Wichtigste auf: Die wahren Nutznießer des kulturellen Überlebenskampfes, in dem sich unser Europa befindet, sind nicht etwa die hereinströmenden Fremden – es sind unsere eigenen Landsleute, die ihnen den Weg ebnen, sie zum Kommen auffordern und jeden zum Staats- und Menschheitsfeind erklären, der auf seiner gewohnten Lebenswelt beharrt.

    464 Seiten, gebunden

  • Asyl

    Ich bin Matteo Salvini – im Gespräch mit Chiara Giannini

     15,00

    Gibt es ab sofort auch als Abo-Prämie!

    Matteo Salvini ist der populärste „Populist“ ganz Europas: Er scheidet die Geister und wird entweder gehasst und bekämpft (vom polit-medialen Establishment aller Länder, das sich von ihm bedroht sieht) oder geliebt (von allen, die unter Europa etwas Gehaltvolleres verstehen als die EU) bzw. gewählt (vom italienischen Volk). Er ist ein bunter, dabei aber doch unbekannter Hund: jeder hat eine dezidierte Meinung zu ihm, doch wer kennt ihn tatsächlich, wer hat schon einmal Persönliches, ja Intimes von ihm erfahren – unverfälscht durch mediale Filter?
    Softcover, 240 S.

  • Asyl

    COMPACT-Spezial 21: Der Krieg der Grünen – Bomben für den Islam

    Ab:  8,80

    Erst als die Grünen als Partner in eine Bundesregierung eintraten, führte Deutschland wieder Krieg – 1999 gegen Jugoslawien. Erstmals nach dem 2. Weltkrieg und dann auch noch in Europa. Doch das war nur der Anfang. Es wurde weiter eskaliert und damit dem Islam der Weg nach Europa bereitet. Seitdem sind die Tore weit geöffnet, vor allen Dingen für Menschen aus diesem Kulturkreis. Dass diese nur als Waffe benutzt werden, im Kampf um MultiKulti, im Kampf der Grünen gegen das eigene Volk, ist genauso bittere Realität wie die Aussicht, dass bald ein grüner Bundeskanzler uns weiter in den Abgrund führen wird. (84 Seiten, A4, Hochglanz mit vielen Illustrationen und Karten)

  • Asyl

    Martin van Creveld: Gleichheit. Das falsche Versprechen

     29,80

    Die längste Zeit lebten Menschen auf dieser Erde, denen jeder Begriff von Gleichheit fehlte. Bis zum heutigen Tag gibt es viele Gesellschaften und Völker, die allein vom Prinzip der Ungleichheit regiert werden. Dass die Idee der Gleichheit in die Welt trat, war daher keine Selbstverständlichkeit. Noch weniger dürfen wir für selbstverständlich ansehen, dass Menschen ihr Zusammenleben nach der Gleichheitsmaxime zu ordnen bemüht sind. Auch wenn heute das Gleichheitsdenken in den multikulturellen Demokratien des Westens für die gesellschaftlichen Diskurse beherrschend geworden ist. Zwar liegt mit den griechischen Stadtstaaten der erste große Gleichheitsversuch der Menschheit mehr als zweitausend Jahre zurück. Eine Kulturgeschichte der Gleichheit ist aber bislang nicht geschrieben worden.

  • Asyl

    COMPACT-Spezial 13: Asyl – Unsere Toten

     8,80

    Keine Tränen, keine Trauer: Haben die Deutschen sich selbst aufgegeben? Oder treibt uns die Regierung willentlich ins Verderben? COMPACT setzt den Opfern von Multikulti ein Denkmal und entreißt sie dem Vergessen. Wir haben seit 2013 Buch geführt über Messerstecher, Tottreter, Attentäter, Bombenleger, Vergewaltiger. Herausgekommen ist eine beklemmende Chronik, die vor allem eines bewirkt: Sie gibt den Opfer ein Gesicht, einen Namen, eine Stimme. Vielleicht die berührendste Ausgabe von COMPACT, die es je gab. Wut, Trauer und Empörung – begründet mit Fakten, belegt mit Quellen. Nach der Lektüre dieser COMPACT-Spezial kann niemand mehr sagen, er habe es nicht gewusst. (84 Seiten, mit zahlreichen Fotos, die Sie nie vergessen werden.)

  • Asyl

    COMPACT-Spezial 8: Asyl. Das Chaos

    Ab:  8,80

    Wenn Dschihadisten den Flüchtlingsstrom nutzen, um Mörder zu uns zu schicken, dann wird es auch bald in Deutschland Massaker und Anschläge geben. Das nennen wir dann: Merkels Notstandsdiktatur

    Gefällige Nutznießer dieses Szenarios sind Soros und Konsorten. Ganz nebenbei: Die CIA betätigt sich als Terrorhelfer. Schon bald wird gelten: Multikulti-Land ist abgebrannt.

    Diese COMPACT-Ausgabe können Sie auch als Abo-Prämie GRATIS bekommen. Klicken Sie hier.

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen