13–24 von 144 Ergebnissen werden angezeigt

View :
  • Bücher

    Hans Hellmut Kirst: 08/15. Die Gesamttrilogie in einem Band

     38,00

    Hans Hellmut Kirst, seit 1933 Berufssoldat und während des Zweiten Weltkrieges Offizier, hat mit seiner Roman-Trilogie den Begriff „08/15“ ein Synonym für das Kämpfen, Leben und Leiden der Wehrmachtssoldaten geprägt.

    Kirst erzählt die Erlebnisse des Gefreiten Asch – in der hervorragenden Verfilmung (Drehbuch: Ernst von Salomon) von Joachim Fuchsberger gespielt –, dem es immer wieder gelingt, sich dem Drill und den Entwürdigungen des militärischen Alltags zu entziehen und als hervorragender und tapferer Frontsoldat den Krieg zu überleben.

    Das Buch „08/15“ erschien erstmals 1954, wurde einer der ersten großen Verkaufserfolge der Nachkriegszeit und ist der Kultroman schlechthin.

    890 Seiten, gebunden

  • Bücher

    General Kurt v. Tippelskirch: Geschichte des 2. Weltkriegs

     49,80

    General der Infanterie Kurt von Tippelskirch verfaßte diese grundlegende Darstellung des 2. Weltkrieges bereits 1950/51. Das erste Werk eines deutschen Generals, das die dramatischen Ereignisse in den verschiedenen Phasen des Krieges und an den unterschiedlichen Kriegsschauplätzen in einer gut lesbaren, allgemein verständlichen Form im Zusammenhang schildert. Zahlreiche Generäle und Offiziere stellten von Tippelskirch ihre eigenen Aufzeichnungen zur Verfügung und halfen, die so kurz nach Kriegsende noch vorhandenen Lücken im Quellenmaterial zu schließen. Die sachliche und nüchterne Arbeitsmethode des gelernten Generalstäblers macht das Werk besonders lesenswert. So entstand eine Arbeit mit einem vornehmlich darstellenden, wertungsfreien Charakter, die das Kriegsgeschehen dennoch ganz bewußt von einem deutschen Standpunkt aus beschreibt.

    896 Seiten, gebunden, viele Karten und militärische Lageskizzen

  • Bücher

    Gerhard Buchwald: Impfen – Das Geschäft mit der Angst

     19,90

    Eine große Koalition von Behörden, Ärzten und Pharmaindustrie behauptet, dass Impfen vor Krankheiten schützt. Die Fakten in diesem Buch belegen: Das Gegenteil ist der Fall. Impfen macht viele Menschen krank! Folgenschwere Infektionskrankheiten und Seuchen waren bereits lange vor Einführung der großen Impfkampagnen stark rückläufig. Das Risiko eines Impfschadens ist heute in aller Regel größer als die Wahrscheinlichkeit eines Gesundheitsschadens durch die betreffende Krankheit.

    Besonders Kleinkinder reagieren stark auf Impfungen und haben oft unter teils schweren Nebenwirkungen zu leiden. Eltern haben ein Recht darauf, nicht nur über den vermeintlichen Nutzen, sondern auch über die möglichen Risiken und Gefahren einer Impfung aufgeklärt zu werden.

    381 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Guderian, Manteuffel, Tippelskirch u.a.: Bilanz des Zweiten Weltkrieges

     38,00

    Diese Bilanz des 2. Weltkrieges wurde erstmals 1953, also noch unter den unmittelbaren Eindrücken von damals veröffentlicht. 27 hervorragende Experten aus allen Lebensbereichen, mit Führungspositionen im Dritten Reich, analysieren Entstehung, Verlauf und die katastrophalen Auswirkungen des Krieges, der viele Millionen Tote, zerstörte Städte, ruinierte Länder, massenhafte Vertreibungen von Menschen aus ihrer Heimat und schließlich den machtpolitischen Niedergang der europäischen Staaten und ihres gemeinsamen Kontinentes zur Folge hatte.

    Eine schonungslos ehrliche und nüchterne Bilanz aus deutscher Perspektive: selbstkritisch und faktenorientiert. Ursachen, Verlauf und Auswirkungen des Krieges werden sachlich, differenziert und auf hohem professionellen Niveau analysiert und die großen geo- und militärpolitischen Zusammenhänge prägnant dargestellt.

    642 Seiten, broschiert, viele Karten

  • Magazin

    COMPACT 6/2020: Der Impfdiktator. Wie gefährlich ist Bill Gates?

     5,90

    Der Impfdiktator – Wie gefährlich ist Bill Gates? „Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates“ – diese Überschrift konnte man schon im April 2017 in der Wochenzeitung “Die Zeit” lesen. Corona hat den Oligarchen noch mächtiger gemacht: Jetzt will er sieben Milliarden Menschen impfen lassen und strebt die pharmakologische Weltherrschaft an, ohne Rücksicht auf Verluste: In COMPACT lesen Sie die Beweise für diese These! – Außerdem in unserer Juni-Ausgabe: Xavier Naidoo – das große Interview.

  • Geschichte

    COMPACT-Geschichte 10: Jan von Flocken: Deutsche Kaiser. Glanz und Gloria aus 1000 Jahren

     9,90

    1.100 Jahre ist es her, da vermachte der todkranke Frankenkönig Konrad I. ausgerechnet seinem ärgsten Widersacher Heinrich von Sachsen die Krone, verbunden mit dem grimmigen Wunsch, er möge «hinfort selbst verspüren, wie schwer dieser Reif den Träger drückt». Schenken wir unsere Aufmerksamkeit diesen Gestalten auf dem Kaiserthron. Keineswegs allen, denn nicht jeder Salier, Staufer, Wittelsbacher oder Habsburger war auch ein Charakter. Einige von ihnen haben, um es mit Sebastian Haffner zu sagen, wenig ausgerichtet, aber eine Menge angerichtet. Doch es gilt: «Die Kaiser und die Deutschen ihrer Zeit enthüllen unsere Art und unsere Schwäche, wir erkennen die Zwietracht, die Größe einzelner Herrscher, ihren Ruhm, ihre Irrtümer, Fehler und Niederlagen sowie das blutige Schicksal des Abendlandes», so Alfred Mühr über unsere Kaiser.

  • Fanartikel

    50 x COMPACT-Flyer “Corona. Was uns der Staat verschweigt”

    Ab:  0,00

    Händedruck? Geht nicht. Sommerurlaub? Gestrichen. Gottesdienste? Unmöglich. Gastwirtschaften? Gestorben. Demonstrationen? Verboten. Alles, was das Abendland und die westliche Kultur seit Alters her auszeichnet, verschwindet in der jetzt überfallartig verordneten Abstandsgesellschaft. Wir dürfen nur noch vermummt in die Öffentlichkeit wie die Frauen der Mohammedaner.

  • Bücher

    Andreas Vonderach: Die Dekonstruktion der Rasse

     14,00

    Sozialwissenschaften gegen die Biologie
    Im September 2019 veröffentlichte die Deutsche Zoologische Gesellschaft öffentlichkeitswirksam ihre Jenaer Erklärung. Darin heißt es: „Das Konzept der Rasse ist das Ergebnis von Rassismus und nicht dessen Voraussetzung.“

    Bereits seit Jahrzehnten erklingt in der westlichen Welt scheinbar einstimmig die Forderung, den Rassenbegriff überhaupt nicht mehr auf Menschen anzuwenden und selbst aus altehrwürdigen Verfassungstexten zu tilgen.

    Eine „historische Verantwortung“ vor dem Hintergrund von Kolonialismus und Rassismus steht dabei ebenso im Raum wie heutige Diskriminierungsverbote. Wer heute im deutschsprachigen Raum aufwächst, hört von Kindesbeinen an: „Rassen gibt es nicht, wir sind alle gleich.“

    112 Seiten, broschiert

  • Aufkleber

    20 x COMPACT-Aufkleber “Corona. Was uns der Staat verschweigt” (A7)

     3,00

    Jetzt Aufkleber ordern und für die Wahrheit kleben.
    Gegen Panikmache und die Corona-Hysterie!
    ​​​​​​​Für die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme!

  • Bücher

    Manfred Kleine-Hartlage: Konservativenbeschimpfung

     8,50

    Ein lauter Weckruf!

    Der Konservative ist bürgerlich und will dazugehören. Sind das die Tugenden, die wir brauchen, um in Deutschland fundamental etwas zum Guten zu wenden? Nein, sagt Kleine-Hartlage – und beschimpft die Konservativen in harten, konstruktiven Worten.

    88 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Zeichen in die Esche geritzt. Rolf Schilling zum Siebzigsten

     38,00

    31 Maler, Musiker, Dichter, Schriftsteller, Philosophen, Leser und Weggefährten berichten von ihren Erfahrungen mit dem Unzeitgemäßen, seiner Landschaft und seiner Stellung in Deutschland: Angerer der Ältere, Johann Felix Baldig, Peter Bickenbach, Frank Böckelmann, Michael Boss, Werner Bräuninger, Björn Clemens, Arnulf Ehrlich, Reinhard Falter, Bernd Kurt Goetz, Peter Götz, Christian Glowatzki, Uwe Haubenreißer, Sebastian Hennig, Theo Homann, Burkhard Jahn, Uwe Lammla, Heiko Luge, Jonas Mahraun, Steffen Marciniak, Baal Müller, Uwe Nolte, Alexander Martin Pfleger, Ian Read, Arne Schimmer, Wolfgang Schühly, Thomas Sorge, Holger Uske, Michael Walker, Joachim Werneburg, Uwe Wolff.

    336 Seiten, gebunden

  • Magazin

    COMPACT 5/2020: Die Welt danach. Wie unsere Freiheit stirbt

    Ab:  5,50

    Die offene Gesellschaft, das Idealbild der westlichen Politik, wird in atemberaubender Geschwindigkeit abgeschafft, und es ist die westliche Politik selbst, die den Übergang in den autoritären Seuchenstaat vollzieht. Wo wird das enden?

    Alles, was das Abendland und die westliche Kultur seit Alters her auszeichnet, verschwindet in der jetzt überfallartig verordneten Abstandsgesellschaft: der Händedruck und der Blick in die Augen, mit dem wir bisher Vertrauen schufen und Vertrauen prüften; die Möglichkeit zum geselligen Beisammensein in Vereinen, Bars und Restaurants; Gottesdienste, Hochzeiten, Beerdigungen und Taufen, bei denen sich die Gemeinden und Familien zu versammeln pflegten.
    Zusätzliche Einschränkungen sind schon in der Diskussion.

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen