Deutschland

1–12 von 52 Ergebnissen werden angezeigt

View :
  • Bücher

    Viktor Timtschenko: Sozialistische Scharlatane haben Deutschland gekapert

     12,00

    Sprösslinge von Stalin, Mao und der RAF sind auf dem Vormarsch. Deutschland wird allmählich zur DDR 2.0.

    Enteignungen, »Mietendeckel«, immer höhere Steuern für »Reiche« zur Durchfütterung »der Armen«, »bedingungsloses Grundeinkommen«, »internationale Solidarität«, in der man mit deutschem Geld fremde Haushalte saniert – sozialistische Anwandlungen der übelsten Prägung gibt es nicht nur bei Linken und »Grünen«, sondern auch bei Presse, Fernsehen und Funk, an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, in den Gewerkschaften und NGOs.

    Die Kirchen stehen nicht mehr für die tradierte Familie und christliche Werte, sondern für die alte sozialistische Mär. Die Rechtsschutzorgane und Justiz werden zunehmend politisiert und für partei-politische Zwecke missbraucht.

    Aber auch die ehemals konservativen Parteien wie CDU, CSU und FDP bedienen heutzutage links-sozialistische programmatische Positionen.
    Der Staat wird immer totalitärer.

    216 Seiten, broschiert

  • Bücher

    Petr Bystron: Make Europe Great Again. Die neurechte Politikergeneration

     24,00

    Sie haben einen Appeal wie Pacino in Scarface, wie Brando im Paten: Sie erregen ebenso viel öffentlichen Anstoß wie tiefe Faszination und stillschweigenden Zuspruch.

    Anders als die Einheitsfront von 99,5 % aller sonstiger EU-Politiker löcken sie gegen den Stachel bei zentralen Themen, über die man besser „nicht spricht“ oder wenn, dann nur vorgestanzt und eingleisig:

    Migration, Euro, Umverteilung, Auflösung der Nationalstaaten.

    Sie sind die großen Widersprecher, die Antagonisten der Konsensokratie und damit letztlich – die einzigen interessanten Politiker des Kontinents.

    Zum ersten Mal gibt es nun ein Buch über sie alle, geschrieben von einem, der selbst zu ihrer Familie der wertebewahrenden Avant-Garde gehört.

    Petr Bystron beleuchtet die politischen Biographien von Nigel Farage, Geert Wilders, Viktor Orbán, Marine Le Pen, Matteo Salvini, Václav Klaus und anderen.

    308 Seiten, broschiert

  • Bücher

    Michel Onfray: Theorie der Diktatur

     22,00

    Unser aller Freiheit ist bedroht.

    In Zeiten des digitalen Überwachungskapitalismus, der sich mit der linken politischen Korrektheit vermählt hat, wird die Dystopie 1984 von George Orwell auf erschreckende Art und Weise aktuell. Michel Onfray (Jg. 1959), Philosoph und Nonkonformist aus Frankreich, bekämpft diese Entwicklung mit offenem Visier und fragt: Wie wird in Westeuropas Gesellschaften eine neue Art der Diktatur etabliert?

    224 Seiten, broschiert

  • Deutsche Teilung

    COMPACT-Geschichte 13: Geschichtslügen gegen Deutschland. Auf ewig schuldig?

    Ab:  8,90

    Seit über 120 Jahren werden wir Deutsche von den Historikern der Siegermächte als „Barbaren“, „Hunnen“ oder andere Menschenschlächter verdammt.

    Den Germanen wurde Vandalismus unterstellt – obwohl sie das Modell der Demokratie mitentwickelten.

    Preußen sei ein Untertanenstaat mit Kadavergehorsam gewesen – obwohl es die Folter früher abschaffte und den Antisemitismus eher einhegte als die hochgelobten Westmächte.

    In der BRD fand der angelsächsische Überlegenheitswahn gegenüber dem angeblichen Sonderweg der Deutschen willige Vollstrecker in der Historikerzunft: Fritz Fischer erfand die Alleinschuld des Wilhelminismus am 1. Weltkrieg, Jürgen Habermas bestritt unser Recht auf Vaterlandsliebe.

    Höhepunkt der Geschichtslügen war die Verteufelung des deutschen Soldaten in der sogenannten Wehrmachtsausstellung des Tabak-Milliardärs Reemtsma.

    84 S., viele Abbildungen

  • Bücher

    Bruce Gilley: Verteidigung des deutschen Kolonialismus

     25,00

    Muss die deutsche Kolonialgeschichte neu geschrieben werden?

    Mit dem vorliegenden Band stellt der US-amerikanische Politologe Bruce Gilley unser sicher geglaubtes Wissen über die koloniale Vergangenheit des Deutschen Reiches auf den Kopf. Faktenbasiert, schonungslos und stets humorvoll entlarvt Gilley die post-moderne Kolonialforschung als Geisel politischer Korrektheit. Nicht die historischen Tatsachen, sondern die Bedürfnisse des politischen Zeitgeistes bestimmen heute in Berlin über die Wahrnehmung dieser historischen Epoche, so Gilley. Entstanden ist dadurch eine semi-religiöse, schuldbeladene Weltsicht, in der weiße Europäer immer Täter, Afrikaner aber stets die Opfer zu sein haben.

    Eine folgenreiche Fehldeutung, die in diesem Werk gründlichen Widerspruch erfährt.

    200 Seiten, Klappenbroschur

  • Bücher

    Andreas Vonderach: Die deutschen Stämme

     19,80

    Anders als England oder Frankreich entstand Deutschland nicht durch die Expansion eines erobernden Zentrums, sondern durch den freiwilligen Zusammenschluß mehrerer germanischer Stämme.

    Andreas Vonderach geht der Herkunft und Geschichte der deutschen Stämme nach, ihrem Schicksal im Mittelalter und ihrem Fortbestehen auch nach der Zeit der Stammesherzogtümer.

    Außerdem befaßt er sich mit der Forschungs- und Geistesgeschichte der deutschen Stämme, den verschiedenen Ansätzen, die es in der Volkskunde und Sprachwissenschaft gab, und der Rolle, die sie in der Romantik und der Weimarer Republik spielten.

    Dabei stellt er nicht nur die verschiedenen Forschungsansätze vor, sondern zeigt auch, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse davon noch heute Bestand haben.

    Die zentrale Frage ist, ob die Stämme so etwas wie ein Wesen haben, also ob es anthropologische und psychologische Unterschiede zwischen ihnen gibt.

    208 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Bernhard Pichler (Hrsg.): Perspektiven der Freiheit. Streitschrift brillanter Freigeister

     22,99

    Ein Plädoyer für die Freiheit in unfreien Zeiten!

    In einer Ära des Klimasozialismus, Neomarxismus, Genderismus und der völlig irrationalen staatlichen Maßnahmen in der Corona-Krise rücken die Freiheitsgedanken des großen Universalgelehrten und Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek wieder in den Vordergrund und sind aktueller denn je.

    Das profunde Autorenkollektiv des Hayek-Clubs Salzburg trägt mit seiner eindrucksvollen Sammelschrift dazu bei, die Tradition des »freien« Denkens fortzuführen, das heute durch vielfältige staatliche Restriktionen ernsthaft in Gefahr ist. Der Band enthält brisante Argumente, mutige Positionen und fachwissenschaftliche Standpunkte mehrerer brillanter Denker zu den verschiedensten »Perspektiven der Freiheit«, die gerade in der heutigen Zeit nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Ebenso werden nachvollziehbare Wege aus der Krise aufgezeigt.

    335 Seiten, gebunden

  • Deutsche Teilung

    COMPACT-Geschichte 12: Jan von Flocken: Schicksalstage der Deutschen

    Ab:  8,90

    Von Karl dem Großen bis zum Fall der Mauer

    Jan von Flocken erzählt spannungsreich und mit tiefer Sachkunde die Geschichte unseres Volkes. Zwischen der Taufe des sächsischen Widukind durch Karl den Großen und dem Mauerfall vergingen 1200 Jahre, deren Höhepunkte nun exzellent bebildert, auf 84 dichten Seiten vorliegen: die Kaiserkrönung Karl des Großen und die Christianisierung; legendäre Schlachten, in denen sich unsere Vorfahren mutig gegen Invasoren und vor Europa stellten; Konflikte zwischen Königen und Herzögen, Kaiser und Papst; die Überwindung des Dreißigjährigen Krieges, der unnachahmliche Aufstieg Preußens, die Neugründung des Reichs, die beiden Weltkriege bis zum Mauerfall.

    Immer wird deutlich, dass es stets der Zusammenhalt war, der unser Volk stark gemacht und vor Leid bewahrt hat.

  • Bücher

    Stoll, Lanka: Corona: Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?

     25,00

    Der vorhersehbare Gut-Böse-Selbstläufer Corona schädigt immer mehr Menschen und Wirtschaft. Unabhängig von der zentralen Frage nach dem Virus zeigen einige Länder, wie Schweden, Irland und Dänemark, die ganz ohne Panik und Masken auskommen, dass es zum Wohle der Menschen mit Vernunft besser geht.

    Allen Beteiligten ist sicherlich nicht bewusst, dass große Teile unserer Wissenschaft, der Biologie und Medizin nicht wissenschaftlich sind, sondern Ausdruck einer seit 1858 dominierenden Gut-Böse-Religion, die sich als Wissenschaft tarnt. Diese nimmt für sich in Anspruch, dass das Leben und Erkrankungen nur durch die Interaktion von Molekülen, also rein materiell erklärt werden darf. Alle anderen Sichtweisen, die vom Wirken von Bewusstsein und Geist ausgehen, seien eine Verschwörung gegen den Staat.

    210 Seiten, broschiert

  • Bücher

    Gerhard Wisnewski: verheimlicht – vertuscht – vergessen 2021. Achtung: bei Thalia lange Zeit boykottiert!

     14,99

    Was 2020 nicht in der Zeitung stand

    Noch nie war es so wichtig, spannend und aufwühlend wie heute: verheimlicht – vertuscht – vergessen! Mit scharfem journalistischen Skalpell seziert Wisnewski das historische 2020, in dem mafiöse Eliten versuchen, unser Schicksal auf den Kopf zu stellen, den Globus einem totalitären Corona-Regime zu unterwerfen: Wurde die Corona-Pandemie geplant? Warum sind alle Corona-Maßnahmen so widersprüchlich? Ist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder korrupt?

    Natürlich spielt die Corona-Pandemie hier eine Hauptrolle, denn schließlich handelt es sich dabei um ein epochales Ereignis: Mit der Corona-Pandemie wurden die Weichen in eine dunkle Zukunft gestellt. Alle Länder der Welt handelten wie gleichgeschaltet und folgten einer globalen Befehlsstruktur. Wer steuert diese Befehlsstruktur? Wer hat auf dem Globus das Sagen, und wo soll das alles enden?

    288 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Thorsten Oliver Rehm: Der Bornholm-Code. Ein Wissenschaftsthriller

     22,80

    Frank Stebes Forschergeist erwacht zu neuem Leben, als vor der Ostseeinsel Bornholm ein rätselhaftes Schiffswrack entdeckt wird. Doch der Tauchgang in die Unterwasserwelt bringt ihn nicht nur seinem einstigen Traum näher, der Entdeckung des sagenumwobenen Nibelungenschatzes – plötzlich steht er auch im Fadenkreuz einer fanatischen Organisation, die vor nichts zurückschreckt.

    Thorsten Oliver Rehms hochkarätiges Roman-Debüt setzt Puzzleteile zusammen, die seit jeher Forscher und Wissenschaftler gleichermaßen in ihren Bann ziehen.

    518 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Gertrud Höhler: Die Corona-Bilanz: Die Würde des Menschen ist unantastbar

     12,00

    In ihrer scharfen, wachrüttelnden Analyse stellt Gertrud Höhler die zielführenden Fragen: Sind wir vorschnell dem Vorbild autoritärer Staaten gefolgt?

    Warum trennt Gesundheitspolitik die Menschen voneinander, um sie zu retten? Weshalb werden alte Menschen eingezäunt, dürfen Kinder nicht mehr singen? Muss Corona-Politik wirklich die Marktwirtschaft abschalten?
    Wenn Gesundheitspolitik mehr zerstört als das Virus verwüsten kann, dann geht sie auf Kosten der Würde, die unser Grundgesetz »unantastbar« nennt: »Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.«
    Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Würde, ein entscheidender Impuls zur notwendigen Debatte über die Angemessenheit der Corona-Maßnahmen!

    128 Seiten, broschiert

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen