Nation

1–12 von 25 Ergebnissen werden angezeigt

View :
  • Asyl

    Karsten D. Hoffmann: Gegenmacht – Die militante Linke und der kommende Aufstand

     16,99

    Mit Drohungen und Gewalttaten gegen alle, die nicht ihrem Weltbild entsprechen, konstituiert sich die militante Linke als Gegenmacht zum demokratischen Rechtsstaat. Sie schränkt die Meinungsfreiheit ein, übt Selbstjustiz und nimmt massiv Einfluss auf die politische Willensbildung – ohne dass eine adäquate gesellschaftliche oder politische Reaktion erfolgt. Autor Karsten D. Hoffmann stellt dar, was die militante Linke will, wie ihre Szenen funktionieren, welchen Einfluss sie auf unsere Gesellschaft hat und wie sich dieser Einfluss nachhaltig zurückdrängen ließe.

    252 Seiten, broschiert

  • Asyl

    Werner Huber: 2029 Eine deutsche Zukunft. Ein Roman

     16,99

    Deutschland im Jahr 2029: Ins Mark getroffen von Krisen und Extremismus – Pandemien, Weltwirtschaftskrise, Migrationswellen, Terror. Berlin das Epizentrum von politischer und ethnisch-religiöser Gewalt.

    In der Krise ist auch die kinderlose Ehe von Torsten und Judith Kirst: Die Adoption eines Jungen aus Russland soll sie retten. Dabei geraten sie in verdeckte Aktivitäten zur Abwehr des aufbrechenden islamischen Machtwillens – mit schicksalhaften, unabsehbaren Folgen

    289 Seiten, broschiert

  • Bücher

    Gerhard Schindler: Wer hat Angst vorm BND?

     22,00

    Warum wir mehr Mut beim Kampf gegen die Bedrohungen unseres Landes brauchen. Eine Streitschrift
    Kriege, Konflikte, Terrorismus, Cyberangriffe, zunehmende Bedrohungen – die Welt wird immer unsicherer. Doch eine Debatte darüber, was das für unsere Sicherheitsbehörden bedeutet, findet nicht statt.
    Gerhard Schindler (BND-Präsident 2011-2016), fordert eine breite öffentliche Diskussion darüber, was die Dienste dürfen sollen. In seiner aktiven Zeit erlebte er, wie durch unzählige Verwaltungsvorschriften aus dem Geheimdienst eine Verwaltungsbehörde wurde, statt Kompetenzen und Aufgaben den Herausforderungen der Zeit anzupassen. Bürokratische Vorgaben sind eine verzagte und falsche Antwort der Politik auf die drängende Frage: Wie viel Freiheit, wie viel Sicherheit wollen wir?

    256 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Varenholt, Lüning: Unerwünschte Wahrheiten

     25,00

    Was Sie über den Klimawandel wissen sollten

    > 50 unerhörte Fakten zur aktuellen Klimadebatte.
    > Was ist wirklich dran an der globalen Erwärmung?
    > Informationen statt Panikmache von den Autoren des Bestsellers „Die kalte Sonne“

    Noch nie war es so warm wie heute – stimmt das? Wurden die Temperaturveränderungen der letzten Zeit tatsächlich vom Menschen verursacht? Welchen Einfluss haben die Aktivitäten der Sonne? Fragen, die für die 50 Themenbereiche dieses Buches stehen. Naturkatastrophen der letzten 150 Jahre werden in den klimahistorischen Kontext von Jahrtausenden gestellt. Es zeigt sich, dass die vereinfachende Darstellung der Medien den komplexen Zusammenhängen nicht gerecht wird, zu Angst und Verunsicherung führt. Eine mutige Streitschrift gegen überhitzte Klimadebatten und klimapolitischen Aktionismus

    348 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Franz W. Seidler: Verbrechen an der Wehrmacht

     29,80

    Der Arbeit der Wehrmacht-Untersuchungsstelle verdanken wir, daß unzählige grausamste Verbrechen der Roten Armee an deutschen Soldaten ab 1941 an Ort und Stelle untersucht wurden und bis ins kleinste dokumentiert sind. Direkt aus den Akten der Wehrmacht-Untersuchungsstelle im Bundesarchiv trug der Autor, pensionierter Professor der Bundeswehr-Universität in München, die erschütterndsten dieser Fälle zusammen. Dokumentiert in vereidigten Zeugenaussagen, belegt in Fotos und Dokumenten.

    Als schärfste Waffe gegen die verleumderische Anti-Wehrmacht-Ausstellung des Tabakmillionärs Reemtsma erschien dieses Werk 1998/2000 erstmals in zwei Büchern. Jetzt zu einem Band zusammengefaßt, antwortet der Verlag den Dankesworten von Bundespräsident Gauck an die Rote Armee mit einem Kampfpreis zur nachhaltigen Verbreitung des Buches.

    704 Seiten, gebunden

  • Bücher

    FREILICH Magazin 10: Unpopulär rechts

     13,00

    Der kurze Sommer des Rechtspopulismus ist vorbei. Manche der Parteien brechen ein. Das Establishment macht zu. Doch politische Veränderung ist wichtiger denn je! Wir vergleichen die aktuelle Lage von deutscher AfD, FN/RN in Frankreich, Lega in Italien und den tiefen Fall der Freiheitlichen in Österreich.

  • Bücher

    Michael Morris: Lockdown. Ausnahmezustand! Das Virus war nicht Ursache

     21,00

    Wie kann man den Crash der Weltwirtschaft organisieren, ohne dass es dabei einen Schuldigen gibt? • Wie kann man die Nutzung von Bargeld abschaffen, ohne Widerstand aus der Bevölkerung zu erzeugen? • Wie kann man ohne Schuld von Politik und Banken eine Hyperinflation erzeugen, alles Geld von unten nach oben umverteilen und eine neue Währung einführen?

    Dafür bräuchte es ein Ereignis, das so einschüchternd wirkt, dass die Menschen freiwillig auf ihre verfassungsmäßig garantierten Rechte verzichten und alle bisherigen Überzeugungen, Gewohnheiten und Ideale aufgeben. Dafür bräuchte es einen unsichtbaren Feind!

    370 Seiten, broschiert

  • Bücher

    Thor Kunkel: Endstufe. Das Skandalbuch als unzensierte Originalfassung

     32,90

    Berlin 1941. Der Krieg führt den jungen SS-Chemiker Karl Fußmann, dessen primäres Interesse in der Etappe bisher chromgegerbten Reiftstiefeln, Opium-Pastillen und Damenbekanntschaften galt, unerwartet an die Front nach Nordafrika. Dort geht sein Vorgesetzter Ferrie Graf Gessner eigennützigen Tauschgeschäften mit Arabern nach: Es geht um „Orgienfilme“ mit arischen Hauptdarstellerinnen gegen Rohstoffe wie Erdöl und Eisenerz. Doch die Filmproduzenten sind längst ins Fadenkreuz der Gestapo geraten und nur der zeitige Untergang des Reiches kann sie noch retten.

    632 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Uwe Sauermann: Ernst Niekisch – Widerstand gegen den Westen. Vermächtnis eines Nationalisten

     34,00

    Ernst Niekisch (1889 – 1967) war ein politischer Denker und faszinierender Autor, der sich von der extremen Linken zum Visionär des deutschen Nationalismus entwickelte. Dennoch wurde er 1939 vom Volksgerichtshof zu einer lebenslangen Zuchthausstrafe verurteilt. Warum dieser Nationalist und zugleich Antifaschist mit Hitlers Nationalsozialismus kollidieren musste und heute noch Interesse verdient, geht aus diesem Buch hervor. Er war ein „unbedingter“ Nationalist, der trotz gänzlich veränderter Umstände heutigen „Nationalkonservativen“ als Test für die Ernsthaftigkeit ihres Anliegens dienen und auch Linke verunsichern kann.

    464 Seiten, gebunden

  • Bücher

    David Engels: Was tun? Leben mit dem Niedergang Europas

     16,00

    Der Westen am Ende? Ist es gar zu spät für eine andere Richtung? Niemand weiß, was passiert, wenn politisch korrektes Denken auf die Wirklichkeit prallt. Und trotzdem müssen wir weiterleben: leben mit dem Niedergang Europas; leben mit der Gewißheit, daß morgen schlimmer sein wird als heute; leben mit dem Wissen, daß die Tage der abendländischen Zivilisation, so wie wir sie heute kennen, gezählt sind. Was tun? Wie unser tägliches Leben ausrichten; wie uns trotz allem in die Zukunft hineinversetzen; und vor allem – wie unseren Nachfahren unser bedrohtes Erbe weitergeben? Dies sind einige der Fragen, auf welche dieses Brevier einige ebenso praktische wie realistische Antworten zu geben versucht.

    248 Seiten, gebunden

  • Bücher

    Michael Wolski: 1989 Mauerfall Berlin. Zufall oder Planung?

     9,95

    Warum fiel die Mauer? Dieses Buch bietet eine neue Lesart der Maueröffnung vom 9. November 1989. Anhand von Indizien und dokumentierter Fakten wird die trickreiche Umsetzung des Moskauer Drehbuchs zum Mauerfall durch DDR-Funktionäre und Offiziere – unter Regie des KGB – sichtbar gemacht. Eigene Erlebnisse des Autors ergänzen dieses Bild. Ein Rückblick auf politische Zäsuren in der UdSSR und der DDR, auf die Besatzungsmacht und ihre nachrichtendienstliche Führung hoher DDR-Funktionäre sowie zum Wirken Wladimir Semjonows in und für Deutschland zwischen 1940 und 1991 runden das Bild ab. Damit erschließen sich die politischen Hintergründe der sowjetischen Initiativen zum Mauerbau 1961 und Mauerfall 1989

    156 Seiten, broschiert

  • Bücher

    Mykola Sziborskyj: Natiokratie. Revolution oder Regime change?

     22,00

    Die Frage, wie die Ereignisse um den ukrainischen »Euromaidan« zu bewerten sind, wird noch immer kontrovers diskutiert. Fakt ist: Die »Revolution der Würde« hat nicht nur der mittelfristigen Osterweiterung der Europäischen Union den Weg geebnet. Zahlreiche ukrainische Nationalisten und ihre vielfältigen Organisationen haben es verstanden, die Phase der politischen Neuordnung für sich zu nutzen – und ihre Position innerhalb der Gesellschaft zu stärken. Die politische Rechte ist zurück.

    191 Seiten, gebunden

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen