Versailler Vertrag – Der Pakt, der Hitler an die Macht brachte

 8,80

Zum 100. Jahrestag des Versailler Vertrages wollen wir daran erinnern, dass damals alle Parteien in Deutschland dieses Diktat der Siegermächte ablehnten, selbst die Kommunisten.
Auch bei den Siegern gab es warnende Stimmen. „Der fürchterlichste aller Kriege [Erster Weltkrieg] hatte einen Friedensvertrag zur Folge, der kein Vertrag des Friedens ist, sondern die Fortsetzung des Krieges. Europa wird durch ihn zugrunde gehen, wenn es nicht die Vernunft zu seinem Ratgeber wählt,“ urteilte der französische Literat Anatole France.
Der Haupttext in der neuen Ausgabe von COMPACT-Geschichte stammt aus der Feder des berühmten britischen Ökonomen John Maynard Keynes, der selbst für die Londoner Regierung in Versailles mitverhandelte. Im Verhalten der Siegermächte sah Keynes eine Mischung aus Brutalität und Verrat. Man zwang die deutsche Seite einerseits mit Drohungen zur Unterschrift und lockte sie andererseits mit Versprechen, die nie eingehalten wurden. Die Empörung über die Grausamkeit der Alliierten und deren Starrsinn war eine entscheidende Triebkraft für Hitlers Aufstieg zur Macht.

Artikelnummer: G-2018-05 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , , , , , , ,

Product Description

 

Unannehmbar!

«Weg mit diesem Mordplan!»
_ von Philipp Scheidemann, SPD
Vollständiger Redetext des Reichsministerpräsidenten.

 

Vor dem Sturm

Europa vor dem Krieg
_ von John Maynard Keynes
An der Schwelle zum 20. Jahrhundert genossen die meisten Menschen in Europa und Amerika einen Wohlstand wie nie zuvor.

 

Die Konferenz

Die Verheißung des Friedens
_ von John Maynard Keynes
Stolz und Vorurteil: Die Arroganz der Sieger gegenüber den Besiegten.

Falsche Versprechungen
_ von John Maynard Keynes
Deutschland verließ sich auf die Zusagen des amerikanischen Präsidenten.

 

Der große Raubzug

Demagogie der Wiedergutmachung
_ von John Maynard Keynes
Der englische Premier entdeckte die Ausplünderung Deutschlands als Wahlkampfschlager.

Die Verelendung Europas
_ von John Maynard Keynes
In Deutschland und Österreich starben die Menschen an Unterernährung.

Lob und Tadel für Keynes
_ Dokumente
Kann man einem britischen Finanzmann trauen?

 

Von Versailles zu Hitler

Aufstieg aus dem Nichts
_ von Karel Meissner
Das Thema Versailles stand im Fokus der nationalsozialistischen Agitation.

Der Traum der hundert Stunden
_ von Guido Giacomo Preparata
Der Kapp-Putsch von 1920 hätte die Fesseln von Versailles sprengen können.

Wall Street und die Nazis
_ von Jürgen Elsässer
Der Diktatfrieden schuf die ökonomischen Bedingungen, um den Hitlerismus heranzuzüchten.

COMPACT abonnieren (pro Heft nur 4,95 Euro) und Abo-Prämie sichern!

Zusätzliche Information

Gewicht 0.250 kg
Optionen

Gedruckt für € 8,80

Das könnte dir auch gefallen …

↑ Nach Oben

An einen Freund senden