Gerd Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hatte – Europas Weg in die Katastrophe

 8,80

Vorsicht, Geschichtsfälschung: Durch die staatstragenden Zeitungen und das Fernsehen sind wir einem Trommelfeuer der Meinungsmache ausgesetzt. Alles Deutsche und Nationalbewusste wird als schlecht und böse dargestellt, und unsere über 1000-jährige Geschichte auf die dunkle Zeit von 1933 bis 1945 zusammengepresst. Schultze-Rhonhof dagegen liefert Thesen, Indizien und Fakten, die einen neuen und ganz anderen Blick auf die Historie ermöglichen und damit zum Denken anstiften.

+++lieferbar ab 20. Juni 2018+++

Product Description

 

I. Die lange Vorgeschichte

Kampf um die Vorherrschaft
Großbritannien und Deutschland

Im Zeichen der <<Erbfeindschaft>>
Die französisch-deutsche Rivalität

Pulverfass Balkan
Sarajewo und die Kettenreaktion bis zum Kriegsbeginn

Deutschland in Ketten
Der Versailler Vertrag und seine Folgen

 

II. Der Weg in den Abgrund

Wacht am Rhein
1936: Besetzung der entmilitarisierten Zone

<<Heim ins Reich>>
1938: Hitlers Einzug in Österreich

Das Münchener Abkommen
1938: Der Anschluss des Sudetenlandes

Dunkle Wolken über Prag
1939: Zerfall und Zerschlagung eines Vielvölkerstaates

Handstreich im Haff
1939: Der Griff nach dem Memelland

Eine Welt in Waffen
Die Aufrüstung in Europa und Amerika zwischen dem Weltkrieg

 

III. Korridor zum Krieg

Bis aufs Blut
Polen und seine Minderheiten

Ziemlich beste Freunde
Polens Schutzmächte Frankreich und Großbritannien

Die Lunte am Pulverfass
Das deutsch-polnische Verhältnis

Schüsse in der Hansestadt
Die Zuspitzung um Danzig

Der Hitler-Stalin-Pakt
Coup der Diktatoren

IV. Tage der Entscheidung

Countdown zu Katastrophe
Die Verhandlungen von 23. bis 30. August 1939

Vom Polenfeldzug zum Weltkrieg
Strategie, Improvisation und Chaos

COMPACT abonnieren (pro Heft nur 4,95 Euro) und Abo-Prämie sichern!

Zusätzliche Information

Gewicht 0.250 kg
Optionen

Gedruckt für € 8,80

Das könnte dir auch gefallen …

↑ Nach Oben

An einen Freund senden