COMPACT-Spezial 29: Antifa – Die linke Macht im Untergrund

Ab:  8,90

Dies ist das erste umfassende Porträt der kriminellen Bewegung, die zu einer Gefahr für die Demokratie geworden ist.

„Der neue Faschismus wird nicht sagen, ich bin der Faschismus – er wird sagen, ich bin der Antifaschismus“ – diese Erkenntnis des früher linken italienischen Schriftstellers Ignazio Silone ist schon 70 Jahre alt, aber vielen haben ihren Wahrheitsgehalt erst spät erkannt – zu spät.

Im Untergrund ist die Antifa von einer zwar immer gewalttätigen, aber zunächst randständigen Bewegung zu einer Macht im Staate geworden, zu einem Bündnis aus Elite und Mob:

Die Extremisten haben die Institutionen unterwandert, die Medien, die Musik- und Kulturszene, die Fußballclubs. Ihre Schlägertrupps prügeln von der Straße, was immer ihnen nicht passt, egal ob AfD, Querdenker, Putinversteher oder selbst die CDU. Sie brennen Bundeswehr-LKWs nieder und greifen Polizeireviere an.

 

Clear
COMPACT-Spezial 29: Antifa – Die linke Macht im Untergrund

COMPACT-Spezial 29: Antifa – Die linke Macht im Untergrund

So unterstützen Sie uns am wirksamsten:
COMPACT-Spezial abonnieren (pro COMPACT-Spezial Heft nur 8,80 Euro)!

Wussten Sie, dass die Polizeistatistik von 2008 bis 2018 über 50 versuchte Tötungsdelikte von links auflistet? Die Medien schweigen eisern darüber.

Wussten Sie, dass die Bundesregierung im letzten Jahr beschlossen hat, Antifa-Projekte bis 2024 mit 1,1 Milliarden (kein Druckfehler!) zu fördern?

Wetten, dass die Gelder für eine Generaloffensive „gegen Rechts“ im Wahljahr 2021 genutzt werden?

Wir zeichnen ihre Entwicklung nach, werfen einen Blick in die Hochburgen, nennen die Drahtzieher, entlarven die Strategien – und die Geldgeber.

Das Gesamtbild ist erschreckend: Die Linksextremisten sind fest im Staatsapparat verwurzelt, beherrschen die Medien, werden verhätschelt und gepäppelt.

Titelthemen
Hass: Die Ideologie der extremen Linken
Gewalt: Die Hochburgen von Hamburg bis Leipzig
Geld: Das Bündnis aus Elite und Mob
Was tun? Wie wir uns jetzt wehren können

Vollständiger Inhalt
Jahre des Hasses
Zeit der Militanz: Von den Autonomen zur Staats-Antifa
Unwort Antifa: Geschichte eines Begriffes
«Gewalt wird legitimiert»: Hans-Helmuth Knütter im Interview
Der lange Arm der Antifa: Wie Linksextreme die Medien kapern
Zehn kleine Zecken-Märchen: Diese rechten Angriffe waren frei erfunden
Alles Nazis außer Mutti: Zum Elend der deutschen Linken

Hochburgen der Gewalt
Der blonde Engel: Terror aus Connewitz
Im roten Friedrichshain: Von Hausbesetzern und Hausbesitzern
Antifa-Area: Deutschlands gefährlichste Orte
Mollis am Galao-Strich: Hamburg zwischen Hass und Hipstern
Die Alpen-Antifa: Bericht aus dem Roten Wien
Mord im Jin-Shan: Der Fall Gerhard Kaindl
Kämpferherz: Der lange Weg zurück ins Leben
Linke Linsen: Die Antifa-Fotografen
Keiner wird verschont: Chronik der Gewalt

Netzwerke und Unterstützer
Das Fass ohne Boden: Milliarden für den linken Sumpf
Schweigen ist Gold: Die Rote Hilfe
Schrille Töne, roter Filz: Antifa ist Pop
Die Links-Experten: Fragwürdige Fachleute
Kampf um die Kurve: Linke Ultras greifen an
Ein Oscar für die Antifa?: Der Film «Und morgen die ganze Welt»
Exportmodell Gewalt: Zur Lage in den USA
Eine Frage des Willens: Ja, man kann die Antifa verbieten
Wie wir den Terror stoppen können: Was die AfD jetzt tun muss

Gewicht 0.3 kg
Optionen

Elektronisch € 8,90, Gedruckt € 9,90, Jahresabo für 4 Ausgaben (Versand weltweit) € 43,20, Jahresabo für 4 Ausgaben für € 35,20

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen