COMPACT-Geschichte 13: Geschichtslügen gegen Deutschland. Auf ewig schuldig?

Ab:  8,90

Seit über 120 Jahren werden wir Deutsche von den Historikern der Siegermächte als „Barbaren“, „Hunnen“ oder andere Menschenschlächter verdammt.

Den Germanen wurde sogenannter Vandalismus unterstellt – obwohl sie das Modell der Demokratie mitentwickelten.

Preußen soll ein Untertanenstaat mit Kadavergehorsam gewesen sein – obwohl es die Folter früher abschaffte und den Antisemitismus eher einhegte als die hochgelobten Westmächte.

In der BRD fand der angelsächsische Überlegenheitswahn gegenüber dem angeblichen Sonderweg der Deutschen willige Vollstrecker in der Historikerzunft: Fritz Fischer erfand die Alleinschuld des Wilhelminismus am 1. Weltkrieg, Jürgen Habermas stritt uns das Recht auf Vaterlandsliebe ab.

Höhepunkt der Geschichtslügen war die Verteufelung des deutschen Soldaten in der sogenannten Wehrmachtsausstellung des Tabak-Milliardärs Reemtsma.

84 S., viele Abbildungen

Clear
COMPACT-Geschichte 13: Geschichtslügen gegen Deutschland Ewig schuldig

COMPACT-Geschichte 13: Geschichtslügen gegen Deutschland. Auf ewig schuldig?

Achtung: Im Abo günstiger!

Heute spricht der Bundespräsident im Goldhagen-Jargon: „Es gibt keine Erlösung von unserer Geschichte.“

Wir räumen mit dem Nationalmasochismus auf. Wir widerlegen Geschichtslügen über unsere Ahnen, das Deutsche Reich, den Ersten und den Zweiten Weltkrieg.

„In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk,“ sagte Panzergeneral George S. Patton, Oberkommandeur der US-Army nach der Landung in der Normandie 1944.

Aus dem Inhalt

Entstehung einer Nation
«Der Deutsche war immer der Barbar»: Über die Verteufelung unserer Ahnen
Finis Germanorum: Cancel Culture: Germanen gab es nie!
Vom Alten Fritz zu Hitler?: Die Nazifizierung der Preußen
Die sanfte Kolonialmacht: Siedlungspolitik unter Bismarck

Erster Weltkrieg
Befreiungsschlag aus Down Under: Ein Australier widerlegt deutsche Alleinschuld
«An einem interessanten Wendepunkt»: Christopher Clark im Kreuzverhör
Kein Hunnenkaiser: Üble Nachrede über Wilhelm II.
Gräuelpropaganda zieht am besten: Die Lügen von der Kinderfolter
Das Lusitania-Komplott: Der fingierte Kriegseintritt der USA
Die Legende von der Dolchstoß-Legende: Wie Linke von ihrer Schuld ablenken

Zweiter Weltkrieg
Ein Krieg mit vielen Vätern: Das Jahr 1939 und die Westmächte
Putin, der Revisionist: Wie Moskau die Diskussion neu öffnet
Massenmord im Wald: Katyn – eine zählebige Lüge
Der Friede, der nicht sein durfte: Ein verbotener Film über Rudolf Heß
BRD-Sprech: Holocaust: Wie ein Begriff in unsere Welt kam
Ein Bild lügt mehr als tausend Worte: Die Kolportagen der Wehrmachtsausstellung

Der böse Bann
Gegen den Schuldkult: Das Geschwätz vom deutschen Sonderweg
«Deutschland denken heißt Auschwitz denken»: Der Historikerstreit ist nicht zu Ende

Gewicht 0.300 kg
Optionen

Elektronisch € 8,90, Gedruckt € 9,90, Jahresabo für 3 Ausgaben (Versand weltweit) € 32,40, Jahresabo für 3 Ausgaben für € 26,40

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Das Produkt wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Weiter einkaufen Warenkorb ansehen