Beschreibung

In sechs Kapiteln legt der Verfasser in den beiden Teilbänden mehrere hundert Dokumente und Dokumentenauszüge der Wehrmacht vor.

Diese stammen aus den Beständen des Deutschen Historischen Instituts Moskau, einem privaten Archiv sowie dem MgFA Freiburg.

Der Verfasser hinterlegt diese Dokumente mit Zitaten, analysiert diese sachkundig in Tabellen und Grafiken und beweist, dass Regierung und Wehrmachtführung des Deutschen Reiches über die Versuche der Einkreisung Deutschlands und die Vorbereitung des Angriffes der Roten Armee vollständig und bis in Einzelheiten informiert waren.

Von dem ursprünglichen Friedenswillen Deutschlands nach dem Westfeldzug ausgehend, werden die durch das schrittweise Anwachsen der Bedrohungslage im Osten zunehmend dringlicher werdenden Reaktionen der Wehrmacht bis hin zur Durchführung des Präventivschlages eindrucksvoll dargelegt.

Die Aufklärung dreier möglicher Zeitfenster für eine Offensive Stalins nach Deutschland, die Bedeutung der Gefahr aus dem Osten für die Absetzung von »Seelöwe« die Ergebnisse der strategischen Operation zur Desinformation für Stalins Entschluss zum Angriff sowie einzelne Episoden der Handlungen der Wehrmacht werden ebenso wie deren Bedeutung für die Versorgung Deutschlands mit Rohstoffen aus Petsamo und Ploesti untersucht.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.375 kg

Das könnte Ihnen auch gefallen …